Die nächsten Gigs:

 

Die Band

Wer steckt eigentlich hinter diesem druckvollen Rock?

 
Im Frühjahr 2004 gründeten die Urgesteine der jetzigen "Six Tons", David und Helmut nach 3 jähriger Zusammenarbeit in einer Bremerhavener Rockcoverformation die Band.

Zusammen mit „Käpt‘n“ Frank ( Guit.) und Joe ( Drums ), später Michael    ( Drums ) setzten sie ihre Leidenschaft fort, druckvollen und groovenden Rock auf ihre eigene Art zu covern. Verstärkung gab es im Herbst 2004 durch Stefan ( Guit.) gefolgt von Ola ( Keys) . Im Sommer 2005 nahm Ufo den Platz hinter den Drums ein und wurde dann Anfang 2006 durch Uli am 2.Set verstärkt. Herbst 2006 stieß „Paddel“ am Schlagwerk dazu, Uli wechselte zur Kuhglocke & Co. „Käptn“ Frank gab die Gitarre an Roland weiter, der sie zum Jahreswechsel 2007 Hendriks „Flitzefingern“ reichte.
 
Durch diese vielen Veränderungen hat sich der typisch satte und volle Sound der Band entwickelt, der groovende Beats in Bauch und Beine pumpt und durch sanften mehrstimmigen Gesang eine Gänsehaut entzündet.

Six Tons überraschen mit jedem Song neu, durch das Spektrum dieser 7 jungen (?) Männer, die es auch verstehen durch Bühnenperformance ihre Spielfreude live rüber zu bringen.
Mehr...
 


 

 

Der Malcolm Young aus den Julischen Alpen, der sich im Alter von 15 Jahren ans Griffbrett traute. Nach einer langen Pause wieder den Griff zur Klampfe wagte und seither als Gründungs-Mitglied und Rhythmus-Gitarrist der „Six Tons“ in die Saiten haut.

Musikalische Einflüsse: Slash, Brian Setzer, Bruce Springsteen.


E-Mail: stefan@sixtons.de 



 

 

( Ur-Gestein ) Mit 14 an die Dicken Saiten, reißt auch mal eine... 
„Tieftonsklave“ aus Überzeugung, hat schon in diversen Bands und Projekten unterschiedlichster Stilrichtungen gegrooved, aber der Rock, das pumpt ( ab?)!!!!!!

Musikalische Einflüsse: Bluesrock, Jazzrock, Rockrock.

E-Mail: helmut@sixtons.de 



 

 

"Jerry Lee Welsch" oder auch "Ola John Lord Welsch" ist auf seine alten Tage zum "Rocker" mutiert und malträtiert die Tasten. Das von ihm entfachte, musikalische Feuerwerk (so glaubt er jedenfalls), wird irgendwann das Piano in Flammen aufgehen lassen.

Musikalische Einflüsse: ZZ Top, Neil Young, Crazy Horse. 

E-Mail: ola@sixtons.de 


nach oben